WIENEKE Brandschutz | Brandschutzkonzepte für Sonderbauten - Dortmund | Erwitte
WIENEKE Brandschutz

Das erste Etappenziel ist erreicht. Der 8-geschossige Erweiterungsbau ist im Rohbau fertig. Das umfangreiche Umbau- und Erweiterumgsprojekt liegt dank des guten Zusammenspiels von Planung und ausführenden Firmen im Zeitplan.
Nach der Erstellung des Brandschutzkonzeptes im Rahmen des Bauantrags betreut WIENEKE Brandschutz das Bauvorhaben in der Ausführung durch eine kompetente Fachbauleitung Brandschutz.

Nach Fertigstellung des Erweiterungsbaus folgt eine umfangreiche Sanierung des Bestands des fast 40 Jahre alten Objektes.

Auf dem diesjährigen Brandschutzkongress in Nürnberg am 19. und 20. Februar stehen Brandschutzkonzepte für Sonderbauten im Mittelpunkt des Interesses. Zu den Topthemen zählt Brandschutz in Pflegeeinrichtungen. Bert Wieneke wird zu diesem Thema Konzepte für Seniorenwohn- und Pflegeeinrichtungen vorstellen und die aktuellen gesetzlichen Regelungen erläutern.

Detaillierte Informationen zur Veranstaltung finden Sie im Info-Flyer.

Der Brandschutzkongress in Nürnberg ist mit 850 Kongressteilnehmern und 3.500 Besuchern der parallel verlaufenden Fachmesse die zentrale Veranstaltung zum Thema Brandschutz in Deutschland.

Erstmals werden zusätzliche Kompaktseminare angeboten. Die Kompaktseminare informieren zu den Themen Brandschutz im Innenausbau und Brandschutz in Bayern. Zusätzlich finden 40 Vorträge zum „Brandschutz in Sonderbauten“ statt. Hier wird zusätzliches Fachwissen zu aktuellen Herausforderungen wie der Industriebaurichtlinie 2014 (IndBauRL 2014), Änderungen bei der DIN. Parallel zeigen nationale und internationale Aussteller Produkte und Lösungen für den baulichen, gebäudetechnischen und organisatorischen Brandschutz.

 

Im FeuerTRUTZ Magazin, der führenden Fachzeitschrift für Brandschutz-Fachplaner, ist in der November-Ausgabe als Praxisbeispiel das Brandschutzkonzept zum Neubau einer Seniorenpflegeeinrichtung erschienen.

Bei dem Objekt wurden die Anforderungen an moderne Pflegekonzepte beispielhaft umgesetzt. Es handelt sich um eine Pflegeeinrichtung nach dem Hausgemeinschaftskonzept des KDA. Die 72 Bewohner haben jeweils ein Einzelzimmer mit eigenem Duschbad. Anstelle von langen, brandlastfreien notwendigen Fluren wurde ein offnener Grundriss realisiert, bei dem die Bewohnerzimmer jeweils über den gemeinschaftlichen Wohnbereich erschlossen werden.

Das Brandschutzkonzept von WIENEKE Brandschutz ermöglichte die optimale Umsetzung des pflegerischen Konzeptes. Durch die frühzeitige brandschutztechnische Beratung bereits in der Entwurfsphase konnten die notwendigen Rettungswege mit lediglich zwei Treppenräume realisiert werden.

Im November erscheint im Feuertrutz-Verlag das neue Fachbuch „Praxiswissen Brandschutz – Seniorenwohn- und Pflegeeinrichtungen“ von Bert Wieneke.

Angesichts der alternden Bevölkerung und eines anhaltenden Bedarfs an Pflegeeinrichtungen stellen Senioreneinrichtungen heute und in Zukunft ein wichtiges Aufgabenfeld für Architekten und Ingenieure dar.

Moderne Konzepte für Seniorenwohn- und Pflegeeinrichtungen haben das Ziel, für die überwiegend demenzkranken Bewohner so viel Normalität wie möglich zu erreichen. Dieser pflegerische Ansatz steht im Widerspruch zu den üblichen Anforderungen des Brandschutzes und führt bei Planung, Bau und Betrieb vielfach zu Konflikten. Das Fachbuch erläutert Ihnen Hintergründe einer sinnvollen brandschutztechnischen Konzeption, damit bereits in der frühen Konzeptphase die wesentlichen Belange des Brandschutzes angemessen berücksichtigt werden können. Anhand von konkreten Beispielen und anschaulichen Grafiken zeigt Ihnen der Autor Lösungsmöglichkeiten auf und  gibt Ihnen klare Handlungsempfehlungen, die Sie unmittelbar in die Praxis umsetzen können. Spätere Umplanungen und Zusatzkosten durch teure technische Lösungen, wie sie häufig in der Praxis aufgrund von Nichtbeachtung der brandschutztechnischen Planungsgrundsätze anzutreffen sind, vermeiden Sie so.

Der Leitfaden legt Ihnen die technischen Aspekte insoweit dar, wie es für Sie als planenden und bauüberwachenden Architekt und Ingenieur relevant ist. Hierdurch ersparen Sie sich mühsame Recherchen in den umfangreichen und weit verstreuten technischen Regelwerken.
Aus dem Inhalt

  • Anforderungen und rechtliche Grundlagen
  • Brandschutzkonzeption
  • Brandschutzmaßnahmen im Detail
  • Praxisbeispiele

Praxiswissen Brandschutz – Seniorenwohn- und Pflegeeinrichtungen

Schneller Einstieg und kompaktes Wissen.
Von Bert Wieneke.
2013. DIN A4. Kartoniert. Ca. 140 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen und Tabellen.
€ 49,–
ISBN 978-3-86235-191-6